Claudia Henkel

Porzellan und Schwarzbrand

Zur Person: Claudia Henkel

05.07.1966
In Essen geboren
1986-1994
Studium an der Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichte, Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften
1995-1998
Ausbildung zur Scheibentöpferin,
Töpferei Roger Zumpfe, Bochum
1998-2001
Staatl. Fachschule für Keramikgestaltung, Höhr-Grenzhausen
2001-2002
Förderjahr an der Staatl. Fachschule für Keramikgestaltung, Höhr-Grenzhausen
seit 2002
eigenes Atelier in Höhr-Grenzhausen

Ausstellungsbeteilungen

2000
„Die Keramische Großplastik im Freien“ Naspa, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen
2001
EXPONATE 2001, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen
2001
EXPONATE 2001, Handwerksform, Hannover
2002
Rückblick 2002, Die Galerie, Hüfingen
2004
Westerwaldpreis 2004, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen
2005
„Table Manners“, Crafts Council Gallery, London

Wettbewerbe

2001
Auszeichnung Designpreis Thüringen, Kategorie Sonderpreis
2002
Keramikpreis Bürgel, „Windlicht“,1. Preis
2003
Preis im Rahmen des Keramikmarktes Höhr-Grenzhausen, 100% Fantasy“, Drachenvorhang